Digitalisierung im Mittelstand: Content ist der neue Treibstoff

Digitalisierung im Mittelstand: Content ist der neue Treibstoff
Bildquelle: „ESB Professional/Shutterstock.com“

„Die Digitalisierung ist im deutschen Mittelstand angekommen“ tönt es regelmäßig aus den Medien. Eine aktuelle Studie der Mittelstandsinitiative der Commerzbank kommt jedoch zu einem ganz anderen Ergebnis: Zwei von drei befragten Unternehmen in Deutschland gehen davon aus, dass der Mittelstand sich nicht ausreichend um die Digitalisierung kümmert. Die große Mehrheit begnügt sich damit, abzuwarten und die Konkurrenz zu beobachten. Und das obwohl sich Entscheider in mittelständischen Unternehmen einig sind, dass diese zögerliche Haltung auf Dauer Tausende von Stellen kosten könnte.

Wolf Ingomar Faecks, Präsident des GWA Gesamtverband Kommunikationsagenturen bringt es in einem Interview mit horizont.net auf den Punkt: „Wir sind selbstzufrieden. Zwei Drittel der kleineren Mittelständler glauben, die Digitalisierung sei komplett irrelevant für sie, ein Drittel der Großen meint bis heute, das Thema tangiere sie nicht. Das ist eine grundlegende Fehleinschätzung, die auf Ignoranz beruht.“ Wie schnell die Digitalisierung die Rahmenbedingungen für Unternehmen in vielen Branchen verändern kann, zeigt sich besonders im Bereich der Kommunikation: Hier sehen sich mittelständische Unternehmen mit einer neuen und für viele ungewohnten Erwartungshaltung ihrer Kunden konfrontiert, so eine Studie von Batten & Company:

  • Kunden wollen regelmäßige Kommunikationsangebote: Hier zwingt die Digitalisierung die Unternehmen zu kürzeren Kommunikationszyklen, um die Interaktion mit dem Kunden aufrecht zu erhalten.
  • Kommunikationsangebote für Kunden müssen bedarfsgerecht sein: Unternehmen gehen durch die Digitalisierung dazu über, ihre Kommunikationsangebote zu individualisieren

Wie kann es dann sein, dass laut statista nur etwa 67% aller Unternehmen in Deutschland über eine eigene Website verfügen? Von der Qualität und Aktualität der angebotenen Inhalte ganz zu schweigen, denn viele Unternehmen sind gar nicht in der Lage, laufend neue Inhalte für Ihre Kundenkommunikation zu erstellen.

Eines steht fest: Im digitalen Kommunikationszeitalter werden die Karten neu gemischt, Content ist der neue Treibstoff. Nur wer auf Dauer über genügend Treibstoff verfügt, wird den Herausforderungen gewachsen sein. Mittelständische Unternehmen sind gefordert, den eigenen Motor möglichst bald auf diesen neuen Treibstoff umzurüsten und sichere Content-Quellen zu finden. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen sind dabei gut beraten, ihre Inhalte nicht selbst zu produzieren, sondern ihre Internetseiten mit Content aus fremden Quellen zu bestücken. Das Mittel der Wahl heißt Content-as-a-Service, ein Modell, bei dem Unternehmen mit geringem finanziellen Aufwand hochwertige Verlagsinhalte abonnieren und mit wenig Aufwand in Ihre eigene Website einbinden können. Verlage aus verschiedenen Branchen stehen als Content-Lieferanten bereit.

Erfahren Sie hier, wie die Contiago AG mittelständische Unternehmen mit seinem Content-as-a-Service Angebot unterstützt.

About author View all posts Author website

Contiago Team